ZOË HANNAH DACKWEILER
HEUTE VERWIRRT DIE WELT,
(ICH IRRE MIT)

GEDICHTE


Zoë Hannah Dackweiler legt mit ihrem ersten Gedichtband Heute verwirrt die Welt, (ich irre mit) ein eindrucksvolles Sprachkunstwerk vor. In vier Teilen fächert sie das inhaltliche Spektrum von Emotionen der Adoleszenz zu generationsübergreifendem Erinnern; von Liebe und Zärtlichkeit über Verletzlichkeit bis hin zur poetischen Selbsterkundung, Selbstbestimmung. Die hier versammelten Gedichte sind präzise Artikulationen von Verwirrung und Orientierungslosigkeit in einer schnelllebigen Welt, aber auch von wachsender Erkenntnis und Klarsicht. Zoë Hannah Dackweiler überzeugt mit sprachlicher Ausgereiftheit und Raffinesse, mit frischem Elan und aufrichtigem Mut, Tieferliegendes offenzulegen.


76 Seiten, Broschur mit Fadenheftung
10,00 EUR

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

ZOË HANNAH DACKWEILER

Zoë Hannah Dackweiler, 1999 in Troisdorf geboren, lebt und studiert Medien- und Kommunikationswissenschaften in Bonn. Sie veröffentlichte bisher in kleineren Indie-Magazinen und war zweimal Monatsgewinnerin des Lyrix-Wettbewerbs vom Deutschlandfunk. Mit Heute verwirrt die Welt, (ich irre mit) erscheint im Juli 2021 ihr erster Gedichtband.

Foto: Frederic Hafner

Das könnte Dich auch interessieren...

Created with Sketch.

LAURA M. NEUNAST | LIEBE IN ZEITEN DER PSYCHISCHEN KRANKHEIT

Gedichte