Neuerscheinungen im Frühjahr 2023
Bücher von Natascha Maier und Fredi Thiele

Created with Sketch.

Hier geht es zu den Büchern, die demnächst bei uns erscheinen werden und schon jetzt vorbestellt werden können.

Echo & Narziss: Ausgabe 4
Zeitschrift für junge Sprachkunst

Created with Sketch.

Mit Texten von Fikri Anıl Altıntaş, Amelie Befeldt, Nilufar Karkhiran Khozani, Franziska König, Natascha Maier, Fredi Thiele, Laila Uhl.

16 Seiten, Zeitungsdruck
2,60 €

Stoffbeutel mit Aufdruck von Elona Beqiraj
(nur in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Created with Sketch.

Fairtrade Stoffbeutel mit Aufdruck aus dem Gedichtband und wir kamen jeden sommervon Elona Beqiraj.

12,00 €

Darja Keller | Sihl City 
Erzählungen

Created with Sketch.

Vor der Kulisse Zürichs kreist Keller in Sihl City um die Bedeutung der Imagination und der Fantasie für das eigene Begehren. Hätten ihre Texte ein Credo, so wäre es vielleicht: »Stell dir vor.«

72 Seiten, Broschur mit Fadenheftung
12,00 €

Franziska König: Sprachkörper 
Gedichte und Miniaturen

Created with Sketch.

Franziska Königs Debüt Sprachkörper beweist feinste Nerven. Mit seismographischer Sensibilität verzeichnet sie in ihren Gedichten und Miniaturen Erschütterungen sowie Momente der Stille gleichermaßen. Im Fokus steht dabei die Beobachtung des eigenen Körpers in seiner sozialen, urbanen und digitalen Umgebung.

52 Seiten, Broschur mit Fadenheftung
10,00 €

Baude/Neunast: Europe?
Briefwechsel zwischen zwei Schriftstellerinnen über Europa

Created with Sketch.

Die hier vorliegenden Briefe entstanden im Rahmen des literarischen Tandem-Stipendiums 2022, das von den Kulturbüros der Partnerstädte Hannover und Rouen vergeben und gefördert wird, um – gerade in einem instabiler werdenden Europa – zu einem konkreten, persönlichen Kulturaustausch, zu Frieden und Verständigung beizutragen.

268 Seiten, Broschur mit Fadenheftung
18,00 €

TOPSELLER – Elona Beqiraj: und wir kamen jeden sommer

Created with Sketch.

Elona Beqiraj schreibt Gedichte über die Folgen von Krieg und Migration. Sie schreibt über das Land ihrer Vorfahren – Kosova, ihr jahrelang nur bekannt aus Erzählungen und den Sommerferien. Gestellt wird die Frage nach Zu- und Unzugehörigkeit, nach der Balance zwischen dem Leben im Hier und den Erinnerungen an das Dort.

64 Seiten, 6 Abb., Broschur m. Fadenheftung
10,00 €

NEUERSCHEINUNGEN

LITERATUR

KUNST | FOTOGRAFIE

ZEITSCHRIFTEN

PRINTS & MERCH

TOP-SELLER