Echo & Narziss 2/2022

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Lieferzeit 2 - 4 Werktage

Magazin für Autor:innen des Re:sonar Verlags


Auslieferung ab Sonntag, 6.3.2022
60 Seiten, 2 Abb., Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-949048-23-4

ECHO & NARZISS
2/2022

Magazin für Autor:innen des Re:sonar Verlags


Mit Beiträgen von Amelie Befeldt, Elona Beqiraj, 
Zoë Hannah Dackweiler, Fatbardh Kqiku, 
Laura M. Neunast, Hoài Niệm Nguyễn, Frederik Thiele

Echo & Narziss geht in die zweite Runde. Wir haben nach Erscheinen der ersten Ausgabe im letzten Jahr viele positive Rückmeldungen erhalten und wollen nicht zuletzt deshalb weitermachen – weitermachen mit einem Heft, in dem die aktuellen Arbeiten unserer Autor:innen zusammen- und in Austausch treten. Eines unserer verlegerischen Highlights im zweiten COVID-Jahr 2021 war die digitale Zusammenkunft aller Beiträger:innen der ersten Ausgabe. Dort wurde gelesen, diskutiert, hinterfragt und natürlich auch anerkannt. Einen gewinnbringenden Austausch wünschen wir uns auch für die an diese Publikation anschließende, zweite Konferenz. Es wird ein Zusammenkommen bekannter und neuer Gesichter sein. 

ur.

MIT BEITRÄGEN VON:

AMELIE BEFELDT

Amelie Befeldt, geboren 1990, ist Autorin, Editorin und Regisseurin für Dokumentarfilm. Nach einem Fotografie- und Medienkunststudium arbeitet sie freiberuflich in Leipzig. Der 2020 fertiggestellte Dokumentarfilm »Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen« ist ihr Kurzfilmdebüt und feierte im April 2021 seine internationale Premiere auf den Hot Docs in Toronto. Neben ihrer Tätigkeit als Filmemacherin schreibt sie Erzählungen und Kurzgeschichten. 


Foto: Charlotte Hennrich

ELONA BEQIRAJ

Elona Beqiraj ist 1997 als Kind albanischer Eltern in Niedersachsen geboren. Aufgewachsen in Verden studiert sie seit 2018 Politikwissenschaft in Hannover und lebt in Berlin. Neben ihrem Studium arbeitet sie als Werkstudentin im Projekt Together in Germany bei den Neuen Deutschen Medienmacher*innen, wo sie im Bereich der Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit tätig ist. Derzeit leitet sie außerdem für Gorki X das Jugendprojekt Weil wir nicht vergessen, das an die Ausstellung Offener Prozess zur Aufarbeitung des NSU-Komplexes angebunden ist. Neben ihrer Präsenz auf Instagram (@unesjomajo) veröffentlichte sie 2017 Redefining Beauty – ein Fotoprojekt über die Wahrnehmung von und den Umgang mit Akne in der Adoleszenz. Ende 2019 publizierte sie im Re:sonar Verlag ihren ersten Gedichtband und wir kamen jeden sommer.


Foto: privat

ZOË HANNAH DACKWEILER

Zoë Hannah Dackweiler, 1999 in Troisdorf geboren, lebt und studiert Kommunikations- und Medienwissenschaften in Leipzig. Sie veröffentlichte bisher in kleineren Indie-Magazinen und war zweimal Monatsgewinnerin des Lyrix-Wettbewerbs vom Deutschlandfunk. Seit 2021 ist sie Redaktionsmitglied der Literarischen Blätter. Mit Heute verwirrt die Welt, (ich irre mit) erschien im Juli 2021 ihr erster Gedichtband.


Foto: Frederic Hafner

FATBARDH KQIKU

Fatbardh Kqiku wurde 1996 in Augsburg als Kind kosovarischer Eltern geboren, die 1995 nach Deutschland flohen. Für sein Studium der Volkswirtschaftslehre zog er 2016 nach Berlin. Er ist Mitbegründer der Initiative Diversity Mentoring Deutschland und Vorstandsmitglied bei der Kaneza Foundation for Dialogue and Empowerment e.V. Kqiku arbeitet derzeit im Bereich der nachhaltigen Unternehmensverantwortung. Mit zwischen den rissen legt er im Re:sonar Verlag seinen ersten Lyrikband vor.


Foto: privat

LAURA M. NEUNAST

Laura M. Neunast, geboren 1993, wuchs in Uelzen auf und absolvierte dort eine Ausbildung zur Buchhändlerin. Seit 2019 studiert sie Germanistik und Religionswissenschaft in Hannover. Neben Auftritten bei diversen Open Mics und Lesebühnen twittert sie regelmäßig über ihren Account @komodowaranin. Im Frühjahr 2021 legte sie mit Liebe in Zeiten der psychischen Krankheit ihren ersten Lyrikband vor. Keine Lilien erschien im Januar 2022 und ist ihr erster Prosaband.


Foto: Paul Schaad

HOÀI NIỆM NGUYỄN

Hoài Niệm Nguyễn, geboren 1988, flüchtete im Alter von fünf Jahren mit ihren Eltern und ihrer Schwester aus Südvietnam nach Deutschland. Sie wuchs in Norddeutschland auf und studierte Biologie und Chemie in Würzburg. Seit 2015 lebt sie in Freiburg. 2020 schloss sie ihre Promotion in Biochemie ab. Mit fünf traf ich meinen Bruder erschien im Februar 2022 und ist ihre erste literarische Publikation.


Foto: Carl Philipp Roth

FREDERIK THIELE

Frederik Thiele wurde 1997 in Bremen geboren. Im Re:sonar Verlag erschienen von ihm:ihr bisher die Lyrikbände wie wir werden und Die Bedingungen der Niederlage (beides 2020). Er:Sie hofft nun seine:ihre Ideen auf einer noch größeren Bühne präsentieren zu können.


Foto: Cihan Çakmak